Garnelencurry mit Reis

Seite drucken

Zutaten

  • 300 g kleine Maiskölbchen
  • Salz
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g frische Bohnenkeime
  • 2 Möhren
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 400 g Garnelen
  • 100 g Kokoscreme am Stück
  • 1/2 TL Curry
  • 6 EL Sojasauce
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 2 TL flüssiger Honig
  • 3 EL Öl
  • Chili und frischer Koriander nach Belieben

Zubereitung

  1. Maiskölbchen abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, in schräge, knapp 0,5 cm breite Ringe schneiden. Die Bohnenkeime in einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Möhre schälen, waschen und in dünne, schräge Scheiben schneiden.
  2. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Garnelen in einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Kokos-creme in einer Schüssel mit 2 EL heißem Wasser glattrühren. Den Curry, das Chili, die Sojasauce, die Brühe und den Honig unterrühren.
  3. Öl im Wok erhitzen, alles vorbereitete Gemüse, sowie Ingwer und Knoblauch dazugeben und ca. 2 Min. braten. Garnelen und Currysauce hinzugeben und unter ständigem Rühren noch 1 Min. aufkochen lassen, mit Korianderblättern garnieren

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Nährwert pro Portion: ca. 500 kcal