Gremolata-Lachs-Spieße mit Rosenkohl

Seite drucken

Zutaten

 (4 Portionen)
  • 6 Lachsfilets
  • 800 g Rosenkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • grobes Salz, Pfeffer

Gremolata:

  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/4 Tasse Blattpetersilie
  • 1 EL Zitronenschale
  • 1 EL Limettenschale
  • 2 EL Thymian oder
  • Oregano
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

 Senf-Vinaigrette:

  • 1 EL Walnussöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico bianco
  • 1 EL Senf (glutenfrei)
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 3 EL Wasser 

Zubereitung

  1. Geriebene Zitronen- und Limettenschalen, Kräuter und Knoblauch in einer Küchenmaschine fein zerkleinern, Olivenöl und etwas Salz hinzufügen.
  2. Die Lachsfilets abspülen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit der Gremolata (Kräutermischung) bestreichen.
  3. Rosenkohl putzen und in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, abgießen und abkühlen lassen.
  4. Lachsfilet in Würfel schneiden und abwechselnd mit Rosenkohlröschen auf Spieße stecken.
  5. Den übrigen Rosenkohl halbieren, mit 3 EL Olivenöl, groben Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit den marinierten Lachsspießen auf ein Backblech geben und bei 140-150 °C ca. 10 Min. garen.
  6. Aus den angegebenen Zutaten die Senf-Vinaigrette herstellen. Das gegarte Wintergemüse und die Vinaigrette zu dem Gericht reichen.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Nährwert pro Portion: ca. 700 kcal