Kartoffelspieße mit Radieschen und Champignons, in Kräuter-Knoblauchmarinade mit Löwenzahnpesto

Seite drucken

Zutaten

(4 Portionen)

  • 650 g kleine Kartoffeln

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 2 Zweige Oregano

  • 3 Knoblauchzehen

  • 4 EL Olivenöl

  • 200 g Löwenzahnpesto (glutenfrei)

  • 2 EL Feigensenf (oder anderen mild-süßen Senf, glutenfrei)

  • Salz, schwarzer Pfeffer

  • 3 cl Grappa (30 ml)

  • 1 Bund Radieschen

  • 250 g Champignons

Zubereitung

  1. Kartoffeln in der Schale 20 Minuten kochen, danach schälen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Rosmarin und Oregano abzupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl, Senf, 50 g Pesto, Salz, Pfeffer und Grappa verrühren. Kräuter hinzufügen.
  3. Radieschen putzen und rundherum längs einritzen. Champignons säubern. Kartoffeln, Radieschen und Champignons ca. 2 Stunden marinieren. Danach abwechselnd auf die Spieße stecken.
  4. Auf dem Grill rundherum 5-8 Minuten grillen. Mit Löwenzahnpesto servieren.


Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (ohne Marinierzeit)

Nährwert pro Portion: ca. 505 kcal

Tipp: Sie können im Frühjahr Löwenzahnpesto selbst herstellen: 50 g Mandelkerne, 1 Bund Löwenzahn, 1 Bund glatte Petersilie, 1 Knoblauchzehe, 40 g Parmesan (frisch gerieben), Salz, 8 EL Olivenöl - alles fein mixen und in ein Glas füllen.